Zuletzt am Spieltisch gelandet: Die Würfelsiedler, Ceylon, Saboteur the lost mines, Dice Thrones, PreHistory

 In Neues, Spielerezensionen
Zuletzt am Spieltisch gelandet:
Die Würfelsiedler von Schwerkraft – Wer Würfel liebt, und Strategiespiele bevorzugt, hat hier ein Meisterwerk vor sich. Die 6-Hex Plättchen erinnern an Catan, Bag Building alla Orleans oder Altiplano. Ihr versucht durch bauen weitere Plättchen in die Spiellandschaft zu bringen, um dort Zelte aufzubauen, die wiederum braucht ihr am Ende, um bei den Mehrheiten Siegpunkte abzustauben. Die Würfel sind wunderschön gemacht, die erhaltet ihr allerdings nur, wenn ihr auch rekrutiert, wenn ihr die entsprechenden Würfelsymbole ausliegen habt.
Ala Long wäre das Spiel jetzt zu komplex, um es hier vollständig vorzustellen, aber ihr könnt ja jederzeit bei uns eine Proberunde spielen. Mein Fazit, kommt sicher wieder am Tisch, will ausgereizt werden!
ab 14 Jahren
 
 
Ceylon von Ludonova
Leider haben wir kein Demospiel im Haus, daher danke an Christoph, der seines mitgebracht hat, um mir Gelegenheit zu geben, es zu testen. Und wirklich danke, denn es war jede Minute wert, ein echt gelungenes Aufbauspiel. Das besondere – jede gespielte Aktionskarte hat 2 Seiten, eine nehme ich, die andere steht den übrigen Mitspielern zur Verfügung. Wer sich aus den beiden Aktionen nichts sinnvolles findet, nimmt entweder geht oder Schritt um sich zu bewegen. Durch Plantagen bauen, anpflanzen, Transport, kommt ihr zu Tee, erfüllt Aufträge und heuert Gehilfen an, die ihr später braucht um in den 4 Teeregionen zu punkten. Regel ist leider nur in Englisch, allerdings ist das Spielmaterial sprachneutral, und wer im Netz sucht, findet sicher auch eine Übersetzung. keine schwierige Regel, aber gute Spieltiefe – mein Fazit – will eines haben!
ab 10 Jahren
 
Dice Thrones
Ein PvP Kampfspiel, jeder wählt einen Charakter, wovon genügend da sind, und erhält das entsprechende Kartendeck dazu. Mit CP’s – sogenannten Combat Points können diese Karten dann ins Spiel gebracht werden, womit ihr entweder Würfel neu rollen dürft, Schaden verhindern, Verbesserungen für euren Charakter einbauen. Wer zuerst seine 50 Lebenspunkte verloren hat, ist leider der Verlierer am Tisch. Faszinierend an diesem Spiel, auch Neulinge haben gegen Geübte eine Chance, sofern man prinzipielle Spielerfahrung mitbringt. Das Spiel ist schnell verständlich, und Einsteigerfreundlich. – Danke an Ales, der sein Spiel mitgebracht hat, um mein Spielewissen zu erweitern. Bei uns natürlich gerne bestellbar, da jetzt nach der Kickstarter Version auch eine Retail Box zu bekommen ist.
Saboteur – The lost Mines – nicht ganz, nur Regel gelesen, aufgebaut, und nach einer Runde abgebrochen, weil keine Zeit mehr war. Also demnächst neuer Versuch. Wer das Kartenspiel kennt, ist da schnell drin im Spiel. Der große Unterschied, wir wissen wer zu welchem Clan gehört, aber auch hier gibt es einen Verräter und einen habgierigen Ego Zwerg. Der Verräter scheffelt für den anderen Clan, der Egoist nur für sich selbst. Ich freu mich schon, wenn ich dazu komm, eine volle Partie zu spielen
ab 10 Jahren
 
PreHistory nochmal  – diesmal richtig gespielt – puh, ist das eine Denknuss, aber richtig gut! Strategiespiel par excellence. Mehr sag ich dazu nicht, außer nehmt euch ein bisschen Zeit, und die Herausforderung ist einfach großartig!
Recommended Posts
Contact Us

Nicht lesbar? Text ändern.